24. SEPTEMBER 2022

Ergebnisse

Alpin Team Trail

Der Trailrun, den du brauchst und auch verdienst!

Freude haben und an das persönliche Limit gehen. Das ist Trailrunning. Das ist Herausforderung und Genuss zugleich.

(Martin Lindinger, OK Chef)

Alpin Team Trail
Alpin Team Trail
K23
1.523 hm
Der perfekte Einstieg ins Trailrunning.
23 km
Der „kleine“ ATT, der es aber trotzdem in sich hat.
K50
3.654 hm
Du liebst die Herausforderung? Dann bist du hier genau richtig.
50 km
Der „große“ ATT. Von Profis für Profis gemacht.

STRECKE

Die perfekte Strecke für ein Trailrunning Event zu finden, ist nicht immer einfach. Jedoch haben es sich unsere Experten, Markus und Sylvia, zur Aufgabe gemacht, einer der abwechslungsreichsten und atemberaubendsten Strecken im österreichischen Trailrunning Kalender zu kreieren. 

Dabei haben sie sich kontinuierlich die Fragen gestellt: „Was können wir noch verbessern?“
Dank unzähligen Stunden Arbeit, vor Schweiß triefenden Shirts und stahlharten Nerven konnten sie ihr Ziel sowohl für den K23 als auch für den K50 erreichen.
Heute ist das ganze Team stolz auf die beiden, denn die Strecken des ATT zählen zu den schönsten Trails des Landes. Meld dich an und überzeugt dich selbst.

STRECKENÜBERSICHT
DIE STRECKE - Alpin Team Trail

Öffentliche Anreise möglich. Begrenzte Parkmöglichkeiten.

FOTOS

Die ersten Fotos unserer fleißigen Fotograf:innen sind nun online und unter folgenden Links zu finden:

 

Fotos  Start- Zielbereich und Siegerehrung. c) Manuel Keser (Werbeagentur Tintifax) und Teresa Keser-Clee

Fotos  Bischling K23. c) Manuel Keser (Werbeagentur Tintifax)

Fotos  Hacklhütte und Rosnerköpfl K23 und K50 c) Martin Diess

Fotos  Frommerkogl K50 c) Christian Wurzer (wusaonthemountain.at)

Fotos  Labe 1, Labe 2, Start- Zielbereich und Bischling c) Christoph Gmeinwieser

 

Liebe Fotograf:innen, vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz und eure großartigen Fotos.

Alle Bilder dürfen unter Angabe der Urheber:innen verwendet werden. Gerne werden die Fotograf:innen auch auf social media verlinkt.

Weitere Fotos folgen asap.

 

 

ÄNDERUNG DER STRECKE K50

 

Frau Holle hat uns in den letzten Tagen mit ergiebigem Schneefall gesegnet. Aber so schön die schneebedeckten Berggipfel vom Tal aus anmuten, so gefährlich können die 40 cm Pulverschnee für unsere TeilnehmerInnen sein. Aufgrund dessen haben wir die Streckenführung des K50 leicht abgeändert. Die Strecke umfasst nun 48,7 km und führt über 3221 hm. Sie ist somit aber noch genau so spannend und anspruchsvoll wie ursprünglich geplant. Die GPX-Daten wurden bereits aktualisiert und können nun heruntergeladen werden (siehe Downloadbereich).

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen einen spannenden Lauf  und viel Spaß beim ersten ATT.

 

ÄNDERUNG DER STARTZEIT K50

Na? Freut ihr euch auch schon so auf den ATT? Wir können es kaum erwarten!

Deswegen haben wir beschlossen das Event etwas früher zu starten. Keine Angst, der Renntag bleibt natürlich derselbe. Jedoch spielen die Laufzeiten eine große Rolle und wir möchten allen Teilnehmer/innen die Chance geben, ein großartiges Finish zu erleben.

Daher haben wir die Startzeit des ATT K50 etwas vorverlegt. Wir starten den Bewerb nun um 07:00 Uhr. Weiters haben wir auch Cut-Off Zeiten ergänzt, die ihr der Ausschreibung entnehmen könnt. Diese Zeiten sind für jeden schaffbar. Beim K23 bleibt alles beim Alten und wir starten wie geplant um 11:00 Uhr.

Uns ist es sehr wichtig, dass ihr am Wettkampftag entspannt in das Rennen gehen könnt. Daher bitten wir euch, die Startnummer bereits am Vortag (23.09.2022) im Hervis Store Bischofshofen abzuholen.

Beide Strecken befinden sich aktuell in einem hervorragenden Zustand und wir freuen uns, den einen oder die andere beim Training in Werfenweng zu sehen.

Wir wünschen euch bis dahin alles Gute und bis bald!

SPONSOREN

Hervis
Stiegl
Silber Pfeil
Werfenweng
Peeroton
Raiffeisen Bank Pongau Mitte

PARTNER

Hervis
Stiegl

SIE BENÖTIGEN NOCH EINE UNTERKUNFT?

Das war der ATT 2022. Ein herzliches Dankeschön an alle Läufer:innen, Zuschauer:innen und freiwilligen Helfer:innen.
Die Links zu den Fotos findet ihr im aktuellen Blogbeitrag.